Einen Beruf in der Gastronomie zu ergreifen, ist eine schwerwiegende Entscheidung, die wohl überlegt sein will. Es gibt Menschen, die in einem gastronomischen Beruf die absolute Erfüllung finden. Andere wiederum werden in der Gastronomie unglücklich. Gastronomische Berufe sind herausfordernd und haben ihre Besonderheit vor allem hinsichtlich der Arbeitszeiten. An erster Stelle sollte man den Kontakt mit Menschen lieben und es zu schätzen wissen, dass jeder Arbeitstag Überraschungen und Herausforderungen mit sich bringt. Ein Teamplayer sollte man in der Gastronomie ebenfalls sein, selbst wenn man hinter den Kulissen in der Küche arbeitet. Denn ein Restaurant oder eine andere gastronomische Einrichtung funktioniert nur, wenn alle Hand in Hand arbeiten, damit die einzelnen Arbeitsgänge wie am Schnürchen laufen. Genau so sind die richtigen Utensilien wie Besteck, Strohhalme, Gläser, Töpfe, Geräte, Tabletts, Ausschank, Deo und Co für einen reibungslosen Ablauf notwendig. Ein Beruf in der Gastronomie kann auch viele Chancen mit sich bringen.

In der Gastronomie dient man dem Gast

In der Gastronomie, sei es als Kellner, Barista, Barkeeper oder Koch, dient man dem Gast. Schließlich muss man einer potenziellen Kundschaft gute Gründe liefern, warum sie ausgerechnet Ihre Einrichtung besuchen sollte. Jedes Restaurant oder Cafè kann nur so gut sein, wie es ihre Mitarbeiter sind. Die Leistung jedes Einzelnen schlägt sich im Gesamtbild nieder. Der Service muss ebenso stimmen wie die angebotene Küche. Eine saubere, gepflegte und ansprechende Atmosphäre ist ebenfalls wichtig, um Gäste zu locken. In der Gastronomie muss man deshalb vielseitig sein und eventuell auch kurzfristig mal eine Aufgabe übernehmen können, die vielleicht nicht direkt in den Tätigkeitsbereich fällt. In einer erfolgreichen Gastronomie zu arbeiten, kann durchaus erfüllend sein, denn die Früchte der Arbeit werden direkt geerntet.

Interessante Berufe mit Perspektiven

Ein volles Haus, dankbare Gäste und gute Umsätze sollten das Ziel aller Mitarbeiter sein, die zusammen in einem gastronomischen Betrieb arbeiten. Eine gastronomische Ausbildung ist gewiss anspruchsvoll und man lernt nicht nur für den Beruf, sondern auch fürs Leben. Kochen ist ein altes Handwerk, bei dem es sowohl auf Wissen als auch auf Erfahrung ankommt. Doch die Arbeit im Service oder an der Bar ist ebenfalls in jeder Hinsicht anspruchsvoll. Sie lernen hier viel über verschiedene Serviceformen und gutes Benehmen, aber auch über Lebensmittel und Getränke. Schließlich muss die Bedienung dem Gast über alles Auskunft geben können. Das Beherrschen von Fremdsprachen ist in der Gastronomie ebenfalls wünschenswert, besonders wenn man in Gebieten mit viel Fremdenverkehr arbeitet. Ein sicheres und gepflegtes Auftreten und gute Umgangsformen gehören zu gastronomischen Berufen dazu.

Krisensichere Arbeit in der Gastronomie

Bestens ausgebildete und erfahrene Mitarbeiter in der Gastronomie sind immer und überall gefragt. Damit bietet ein gastronomischer Beruf auch immer Perspektiven. Wer gut ist, kann sich praktisch aussuchen, wo er arbeitet, sei es am Meer, im Gebirge, im nahen oder fernen Ausland oder auf einem Kreuzfahrtschiff. Arbeiten wo andere Urlaub machen, muss in der Gastronomie kein Traum bleiben. Man selbst hat natürlich meistens keinen Urlaub. Die Arbeit in der Gastronomie ist eine körperliche und eine geistige Herausforderung, der Sie sich gewachsen fühlen sollten, wenn Sie einen solchen Beruf ergreifen möchten. Natürlich besteht in der Gastronomie auch die Möglichkeit, sich mit viel Fleiß und Beharrlichkeit mit einem eigenen Lokal selbstständig zu machen.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.