Angezeigt: 1 - 10 von 75 ERGEBNISSEN
Uncategorized

Bilderrahmen nach Maß konfigurieren für das Büro

Möchten Sie Ihrer Büroeinrichtung eine persönliche Note verleihen? Dann sollten Sie Ihren eigenen Bilderrahmen nach Maß entwerfen. So können Sie Ihre Persönlichkeit zum Ausdruck bringen und dafür sorgen, dass sich Ihr Büro noch mehr wie ein Zuhause anfühlt. In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie einen individuellen Bilderrahmen gestalten können, der perfekt zu Ihrem Raum passt. Außerdem geben wir Ihnen Tipps für die Auswahl des richtigen Rahmens und Passepartouts für Ihr Foto.

Entscheiden Sie sich für einen Rahmen, der die richtige Größe für Ihren Büroraum hat

Bilderrahmen gibt es in einer Vielzahl von Größen, daher ist es wichtig, dass Sie einen Rahmen wählen, der gut in Ihr Büro passt. Wenn Sie ein kleines Büro haben, sollten Sie einen kleineren Rahmen wählen, der den Raum nicht erdrückt. Wenn Sie hingegen ein großes Büro haben, können Sie einen größeren Rahmen wählen, der ein Statement setzt. Denken Sie daran, dass die Größe des Rahmens proportional zur Größe des Bildes sein sollte. Sobald Sie die richtige Rahmengröße ausgewählt haben, können Sie den Stil und das Material wählen, das am besten zu Ihrer Büroeinrichtung passt.

Wählen Sie eine Farbe oder ein Design, das zu Ihrer Büroeinrichtung passt

Wenn Sie eine Farbe oder ein Design für Ihr Büro auswählen, ist es wichtig, das Gesamtbild des Raums zu berücksichtigen. Ihr Ziel sollte es sein, ein stimmiges Design zu schaffen, das sowohl stilvoll als auch funktional ist. Um dies zu erreichen, sollten Sie zunächst eine Bestandsaufnahme Ihrer vorhandenen Möbel und Ihres Dekors vornehmen. Notieren Sie sich die vorherrschenden Farben und Stile in dem Raum. Entscheiden Sie sich für eine Farbe oder ein Design, das diese vorhandenen Elemente ergänzt. Wenn Ihr Büro zum Beispiel überwiegend in neutralen Tönen gehalten ist, könnten Sie mit einem Gemälde einen Farbakzent setzen. Oder, wenn Ihr Raum einen moderneren Charakter hat, könnten Sie sich für schlichte Linien und Chromoberflächen entscheiden. Wenn Sie ein stilvolles und kohärentes Büro schaffen möchten, ist es wichtig, dass Sie den vorhandenen Stil Ihres Büros berücksichtigen.

Fügen Sie ein Passepartout in einer ergänzenden Farbe oder einem ergänzenden Design hinzu

Mit einem Passepartout können Sie Ihrem Rahmen sowohl visuelles Interesse als auch Stabilität verleihen. Das Passepartout eignet sich perfekt, um das zentrale Bild Ihres Fotos hervorzuheben oder einen Farbakzent zu setzen. Achten Sie bei der Wahl des Passepartouts auf das Gesamtdesign Ihres Werks und wählen Sie eine komplementäre Farbe oder ein Muster. Wenn Sie Ihre Kunstwerke schützen wollen, sollten Sie ein säurefreies Passepartout verwenden. Befolgen Sie diese einfache Anleitung und werden Sie im Handumdrehen zum Experten in Sachen Passepartout.

Die Auswahl eines Fotos oder Kunstwerks, das Sie inspiriert, kann Ihre Kreativität ankurbeln!

Hängen Sie den Bilderrahmen an die Wand oder stellen Sie ihn an einen freien Arbeitsplatz

Nun, da Sie Ihren individuellen Rahmen entworfen haben, ist es an der Zeit, den perfekten Platz für ihn in Ihrem Büro zu wählen. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Rahmen sicher aufgehängt ist, indem Sie die entsprechenden Halterungen verwenden. Sie können den Rahmen auch auf einen leeren Schreibtisch oder ein Regal stellen. Wählen Sie einen Ort für Ihren neuen Rahmen, der Sie inspiriert und Ihnen hilft, sich bei der Arbeit zu konzentrieren.

Wenn Sie diese einfachen Tipps befolgen, können Sie ganz einfach einen individuellen Bilderrahmen für Ihr Büro entwerfen. Mit ein wenig Planung und Kreativität können Sie einen Rahmen gestalten, der perfekt zu Ihrem Raum und Ihrem Stil passt.

Uncategorized

Arbeiten als Rohrreiniger: Ausbildung, Gehalt und Karrieremöglichkeiten

Die Ausbildung zum Rohrreiniger, bzw. zur Fachkraft für Rohr-, Kanal und Industrieservice ermöglicht es der Ihnen, Kanäle zu prüfen, zu reinigen und auch zu reparieren. Es werden bei der Ausbildung zum Rohrreiniger nur modernste Techniken eingesetzt. Dazu gehören Kameras, ferngesteuerte Roboter und Hochdruckpumpen. Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre. Anschließend können Sie einen schönen Karrierestart hinlegen. Man nennt sich von der Berufsbezeichnung her „Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice“. Sie sind zwar keine Arzthelferin, doch Sie kümmern sich dennoch im Grunde um die Gesundheit der Stadt. Man lernt, wie man mit den speziellen Kameras umgeht und wie man chemische Stoffe beseitigt. Es warten auf Sie die unterschiedlichsten Tätigkeiten und Aufgaben. Die Ausbildung ist aufgeteilt in zwei Schwerpunkte: den Industrieservice und den Rohr- und Kanalservice. Genau daraufhin ist die gesamte Ausbildung ausgerichtet.

Beim Teilbereich Rohr- und Kanalservice kümmern Sie sich mit Ihrem Profi-Team um öffentliche und private Abwassersysteme. Sie müssen nicht immer alleine selbst in die Kanalisation hineinsteigen, Sie erhalten die Ausbildung für die Spezialkameras und wie man mit einem Dichtigkeitsprüfsystem umgeht. Wenn es größere Schäden gibt, können Sie bei der Ausbildung lernen, wie Sie mit einem ferngesteuerten Roboter umgehen. Wenn die Technik alleine nicht reicht, wir mit Schutzanzug und einer Atemmaske in die Stadt unter die Stadt geklettert.

Beim Industrieservice werden ebenfalls Leitungen und Rohre genau vom Rohrreiniger überprüft. Aber auch ein Entsorgen von Sondermüll bzw. ein Reinigen der chemischen Behälter ist hier im Aufgabenbereich integriert. Man lernt hier viel über die chemischen Reaktionen und darf mit einer Strahlenpistole das Trockeneis beispielsweise auf die Lackreste schießen. Sie werden anschließend mit einem Vakuumsauger aufgesaugt. Das ist ein Teil der Fachkräfte-Arbeit als Rohrreiniger, die Sie beim Industrieservice im Alltag unternehmen.

Als Karrieremöglichkeiten könnten Sie sich mit einem eigenen Kanalservice selbständig machen. Sie bekämpfen den Schmutz innerhalb der Kanalisation und zwar privat oder gewerblich und mit modernster Technik. Die Ausbildung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice können Sie beispielsweise bei den städtischen Wasserbetrieben machen. Es gelten für Industrieunternehmen und Städte jeweils unterschiedliche Tarife. Daher fallen auch die Gehälter unterschiedlich hoch aus. Im ersten Ausbildungsjahr verdienen Sie ungefähr zwischen 660 Euro und 860 Euro. Im zweiten Jahr können Sie mit ca. 800 bis 900 Euro rechnen und im dritten Jahr verdienen Sie zwischen 950 Euro und 1000 Euro im Monat. Das Einstiegsgehalt beim Rohrreiniger beträgt 1500 Euro bis 2500 Euro.

Die perfekte Karrierechance ist es, wenn man sich als Rohrreiniger innerhalb der Reingungsbranche, die hierzulande immer mehr wächst und perspektivenreich ist, selbständig macht. Es sind gute Bedingungen, wenn Sie als Rohrreiniger sich mit einer Rohreinigungsfirma wie die Rohrreinigung Hanau selbständig machen. Der Bedarf an diesen professionellen Dienstleistungen ist hoch und hat Zukunft. In vielen Haushalten gibt es verstopfte Rohre oder Abflüsse, die nicht funktionieren. Ob im industriellen oder im gewerblichen Bereich bzw. im privaten Bereich, eine reibungslose Funktionalität sämtlicher Abwassersysteme ist immer wichtig und unumgänglich. Der Beruf ist also zukunftsträchtig und interessant auch vom Verdienst her. Genauso groß, wie der Markt an Reinigungsdienstleistern ist, ist auch die Konkurrenzsituation. Die Kaufpreise steigen daher und man sollte eine strategische und vorausschauende Positionierung einnehmen, wenn man die Existenzgründung als Rohrreiniger plant. So kann rundherum dieser Beruf als „saubere Sache“ bezeichnet werden.

Uncategorized

Arbeiten beim Catering Service

Das Wort „Catering“ ist bekannt, aber was steckt wirklich alles an Dienstleistungen dahinter? Gute Frage, denn die Antwort ist recht breit gefächert und man kann es aber eigentlich auf ein Wort zusammenfassen in eine Art Bereitstellung und Lieferung von Speisen, Getränken und Lebensmittel. Das deutsche Wort dafür ist umgangssprachlich „Partyservice“. Das Leistungsspektrum kann unterschiedlich ausfallen, es kann einfach eine tägliche Bereitstellung von Speisen sein oder das umfangreichere Paket für kleine oder größere Partys. Zudem werden auch Schulen, Kantinen jeder Art, Mensen an Universitäten oder Kindergärten. Das Tätigkeitsfeld ist sehr umfangreich und dementsprechend die Jobs, die daraus hervorgehen. Diese können unterschiedlicher nicht sein, aber sehen wir uns das in den kommenden Abschnitten mal etwas genauer an.

Jobs im Catering Service

Wie schon erwähnt, ein guter Cateringservice steht auf mehreren Standbeinen, die zwei größten davon sind der Partyservice und das Care-Catering. Sie können es auch hier bis in die Spitze des Unternehmens schaffen, so wie ihre Vorstellung eben so ist. Die Arbeitszeiten sind natürlich gewöhnungsbedürftig, denn wenn andere Menschen Feierabend haben, dann arbeiten Sie, vor allen an Sonn- und Feiertagen. Man sollte sie schon mögen, diese besondere Cateringarbeit, aber was auch immer Sie dort leisten, tun Sie es mit Freude und Arrangement. Sollten Sie als Kunde eine große Hochzeit planen, dann bestellen Sie sich doch Essen und Ausstattung ganz einfach von einem Catering Service. Diese „rücken an“mit allem was dazu gehört, nicht nur für das leibliche Wohl wird gesorgt, auch die komplette Ausstattung an Geschirr, Gläser und Dekoration bringt ein gutes Catering alles mit. Also Sie sehen es, das Arbeiten bei einem Catering-Service wie Catering Graz ist sehr unterschiedlich. Es finden sich bei keinem anderen Arbeitgeber so unterschiedliche Jobangebote, da werden Köche, Event Catering Mitarbeitern, kaufmännische Mitarbeiter, Mitarbeiter zum Befüllen von Nonfood Automaten und Servicekräfte gebraucht. Jeder Einzelne davon ist wichtig, denn ein jedes Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter.

Alles beginnt mit einer guten Beratung und Darstellung eines Catering Unternehmens. Es ist ja auch eine Art Vertrauenssache, wenn zukünftige Kunden ihre Wünsche in die geschulten Hände der Mitarbeiter legen. Deshalb ist die verantwortungsvoll und beratende Aufgabe eines Projektleiters eines Catering-Service außerordentlich wichtig. Da müssen Sie schon verantwortungsvoll handeln und das im Sinne des Kunden, aber auch im Sinne Ihres Arbeitgebers, dem Catering-Service. Schon beim ersten Telefonat zeigt sich, ob die Chemie stimmt, nur so werden Kunden gewonnen. Angebote werden erstellt für Familienfeiern, Events, Hochzeiten, Tagungen und Kongressen. Ein Catering Service sollte sich aber auch für kleinere Feiern nicht zu schade sein, denn besonders in diesem Bereich ist die beste Werbung, die Mund-zu-Mund-Propaganda. Da sind wir schon bei dem Thema Werbung, diese sollten Sie immer betreiben, denn das ist sehr wichtig für alle kommenden Aufträge und so das Fortbestehen des Unternehmens. Gern werden auch Quereinsteiger eingestellt und Schüler, die hier ihr Praktikum leisten wollen. So werden schnell mal die Weichen für das zukünftige Berufsleben gestellt. Selbständiges Arbeiten gepaart mit einer hohen Einsatzbereitschaft gehören auch in dieses Berufsfeld. Sind Sie Ihr eigener Herr und arbeiten mit großem Einsatz und das oft auch an Wochenende.

Uncategorized

Regalinstandsetzung nach DIN EN 1563 für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz

Da Regale zu den Arbeitsmitteln zählen, gelten auch für diese die strengen Vorgaben der Betriebssicherheitsverordnung. Betreiber gewerblich genutzter Regale und Regalsysteme müssen die Sicherheit der Regale durch eine regelmäßige Prüfung gewährleisten. Dabei verlangt der Paragraph 10 der Betriebssicherheitsverordnung die jährliche Kontrolle der Regale durch befähigte Regalinspekteure wie die von ROS Deutschland. Im Rahmen der Durchführung von Regalinspektionen sind zudem die Vorgaben der sogenannten DGUV-Regel 108-007 einzuhalten. Durch die Norm DIN EN 15635 wird festgelegt, inwieweit Arbeitsregale durch die Regalinspektion überprüft werden müssen, um die Sicherheit am Arbeitsplatz zu gewährleisten. Viele Aspekte können dazu führen, dass die unterschiedlichen Regalsysteme, wie beispielsweise Hochregale beschädigt werden oder nicht mehr in der Lage sind, der Belastung standzuhalten. Beispielsweise können falsch eingelagerte Paletten innere Regalträger und Stützen belasten. Nicht fachmännisch geschweißte Nähte, Risse oder beschädigte Träger werden den hohen Sicherheitsstandards nicht mehr gerecht, wodurch die Sicherheit am Arbeitsplatz gefährdet wird. Dabei wird zwischen der jährlichen Experteninspektion und der wöchentlichen Sichtkontrolle unterschieden.

Regalprüfungspflicht

Die Regalprüfungspflicht entsprechend DIN EN 15635 schreibt vor, dass alle Regelsysteme in einem regelmäßigen und durch die Risikoanalyse festgelegten Zeitraum von fachkundigem Personal überprüft werden müssen. Im Rahmen einer Regalinspektion beurteilen die Regalinspekteure die Regalanlagen und fertigen ein Protokoll der festgestellten Mängel an. In dem Prüfungsprotokoll werden alle Mängel, die festgestellt wurden, gemäß der üblichen Schadensklassen aufgeführt. Diese geben auch Empfehlungen in Bezug auf die Beseitigung der Mängel sowie in Bezug auf die künftige Vermeidung von Schäden. Dabei ist es möglich, die Regalprüfung auch bei laufendem Betrieb durchzuführen, um die Betriebsabläufe so wenig wie möglich zu beeinträchtigen.

Regalinstandsetzung nach DIN EN 1563

Die Regalinstandsetzung nach DIN EN 1563 dient der Beseitigung von Schäden oder Mängeln, die im Rahmen der Regalinspektion ausgemacht wurden. Um die Sicherheitsanforderungen zu erfüllen und auf Dauer zu zu gewährleisten, sind bei anfallenden Reparaturen die Vorgaben der Norm DIN EN 15635 und die der Berufsgenossenschaften einzuhalten. Dabei wird bei der Regalinspektion teilweise auch direkt die Instandsetzung der mangelhaften Regale angeboten. Die Regalinstandsetzung erfolgt durch die DIN EN 15635 Norm festgelegten Vorschriften, wie unter anderem der Intervall, in welchem die Regelsysteme kontrolliert werden müssen. Die hierbei festgestellten Beschädigungen müssen gemäß DIN EN 15635 beseitigt werden. Auch bei der Regalinstandsetzung und in Bezug auf Änderungsarbeiten müssen festgelegte Regeln eingehalten werden. Dazu zählt, dass beschädigte Bauteile nicht repariert sondern ausgetauscht werden müssen. Reparaturen an beschädigten Bauteilen von Arbeitsregalen sind generell nicht zulässig, außer es liegt eine durch den Regallieferanten erteile Genehmigungen vor.

Änderungsarbeiten nach DIN EN 15635

Geht es darum, eine Lagereinrichtung oder ein Regelsystem zu ändern, kann dies auch eine Veränderung der Tragfähigkeit verursachen. In Bezug sämtlicher Änderungen muss entweder der Regallieferant oder ein befugter Experte zu Rate gezogen werden. Bevor die Änderungen durchgeführt werden, sind die etwaigen Empfehlungen in jedem Falle zu befolgen. Die Änderungen müssen gemäß der strengen Regulierungen, welche von der Norm DIN EN 15625 festgelegt werden, erfolgen. Die Regalinspektion erfolgt durch qualifizierte Inspekteure, die bundesweit ihren Service zur Verfügung stellen.

Uncategorized

Sicherheit am Arbeitsplatz durch eine regelmässige Regalinspektion

Regale gelten als Arbeitsmittel und müssen somit – wie andere Arbeitsmittel auch – in regelmäßigen Abständen geprüft werden, um die Sicherheit am Arbeitsplatz dauerhaft zu gewährleisten. Gemäß der Betriebssicherungsverordnung müssen die Arbeitsmittel, die Einflüssen ausgesetzt sind, die Schäden verursachen können, welche wiederum zur Gefährdung der Mitarbeiter führen können, regelmäßig von zur Prüfung befähigten Personen überprüft werden. Diese Prüfungen müssen entsprechend der ermittelten Fristen durchgeführt werden. Regale, die durch kraftbetriebene Arbeitsmittel wie beispielsweise Kräne entladen oder beladen werden, sind den oben genannten, Schäden verursachenden Einflüssen ausgesetzt. Beispielsweise besteht die Möglichkeit, dass ein Regal oder einzelne Bauteile durch solche Arbeitsmittel beschädigt werden, sodass bei diesen Regalen eine regelmäßige Prüfung unbedingt notwendig ist.

Inspektion von Stahlregalen

Regale, die aus Stahl gefertigt sind, müssen zudem auch entsprechend der Norm in regelmäßigen, festgelegten Abständen sowohl auf ihre Sicherheit sowie insbesondere auf evetuelle Beschädigungen geprüft werden. Etwaige Reparaturen müssen dann zeitnah unter der Beachtung der ständigen Sicherheit des jeweiligen Regelsystems durchgeführt werden. Sämtliche Beschädigungen oder anderweitig festgestellte Sicherheitsprobleme müssen stets aufgezeichnet werden. Zudem müssen Bewertungen im Rahmen des sogenannten Schadenbegrenzungsverfahrens durchgeführt werden.

Experteninspektion und Sicherheitskontrolle

Hinsichtlich der Prüfung unterscheidet die Norm zwischen der Experteninspektion und der Sichtkontrolle. Die Sichtkontrollen müssen in Bezug auf Regale in einem wöchentlichen Turnus erfolgen, beziehungsweise in solchen regelmäßigen Abständen, welche durch die Risikoanalyse ermittelt und festgelegt wurden. Dabei muss ein schriftlicher Bericht über die Sichtkontrolle erstellt und aufbewahrt werden. Des Weiteren muss in einem Abstand von zwölf Monaten eine Inspektion durch einen fachkundigen Experten durchgeführt werden. Auch diese Prüfung muss beim Besuch des Amtes für Arbeiterschutz oder der Berufsgenossenschaft nachgewiesen werden können. Die Inspektion durch ROS Schweiz erfordert die Kontrolle von Beschädigungen an Elementen der Regalkonstruktion, insbesondere der Träger und Stützen, des lotrechten Stehens der Regalstützen, des Zustandes aller Bauteile, speziell der Sicherungen und Fußplatten, von eventuellen Risse im Material und den Schweißnähten, des Zustandes des Bodens des Gebäudes, der Lage der Lasten, die auf den Paletten lagern und der Maße und der Stabilität der einzelnen Ladeeinheiten. Im Rahmen der Regalinspektion wird ein Prüfungsprotokoll erstellt. Generell gilt, dass die Lagerausstattung immer den Gütern, die gelagert werden, entsprechen muss. Das betrifft die Tragsicherheit und die Standsicherheit, jedoch auch die komplette Konstruktion und Regal-Konzeption. Die regelmäßigen Inspektionen sind überaus sinnvoll und wichtig, da bei Arbeitsunfällen, die durch mangelhafte Arbeitsmittel verursacht werden, allein die Arbeitgeber verantwortlich sind. Zudem ist es unverzichtbar, jederzeit die Sicherheit des Personals zu gewährleisten.

Sicherheit geht vor

Vom Einstapeln, über das Verpacken bis hin zum Einlagern: Die täglichen Arbeitsprozesse, die im Lager von statten gehen, bedürfen ein hohes Maß an Sicherheit. Durch die regelmäßige Regalinspektion und Instandhaltung wird die Sicherheit von Menschen, Maschinen und Ware garantiert. Dank des großen Angebotes an Experteninspektionen findet sich hierzulande schnell eine professionelle Regalinspektion in der Nähe. Das geschulte Fachpersonal ist darauf spezialisiert, die Inspektionen fachgemäß und entsprechend der geforderten Auflagen und Normen durchzuführen.

Uncategorized

Ausbildung zum Winzer: Wichtige Ausrüstungsgegenstände zur Weinlagerung im Weinkühlschrank

Die Arbeit eines Winzers setzt sehr viel Wissen und äußerste Sorgfalt voraus. Es ist ein Beruf, der direkt mit dem Weinbau verbunden ist. Das Wort Winzer stammt von dem lateinischen Wort vinitor, was so viel wie Weinbauer oder auch Weinleser bedeutet. Das Wort vinum wird auch daher abgeleitet, was übersetzt so viel wie Wein heisst. In der Regel ist ein Winzer selbstständig und betreibt ein Familienunternehmen, oft schon seit mehreren Generationen. Es gibt aber auch zahlreiche Winzer, die neu in diesen Berufszweig starten. Es ist ein landwirtschaftlicher Beruf, der eine mehrjährige Ausbildung voraussetzt. Seine Aufgaben sind unter anderem die Pflege und Kultivierung der Weinreben nach der Weinlese, sowie die Herstellung und Vermarktung des Weines.

Eine Weinlese hat mehrere Etappen, die Sie berücksichtigen müssen, bei der Arbeit als Winzer. Einige Vorgänge werden im Weinberg durchgeführt und andere im Keller. Sobald die fertige Ernte im Weinkeller angekommen ist, kommen verschiedene Geräte zum Einsatz. Es gibt einige Maschinen zum Entfernen der Stängel. Die Abbeermaschine entfernt die Stängel zuerst von den Trauben. Dieser Vorgang ist sehr wichtig für den eleganten Geschmack des Weines. Es gibt aber auch 2-in-1 Lösungen. Der Derasper zum Beispiel trennt alle Stängel ab und presst dann die Trauben. Der sogenannte Rebel presst zuerst die ganzen Trauben und trennt anschließend den Most von den Raspeln. Diese ganzen Maschinen gibt es sowohl in manueller als auch in automatischer Variante. Hierbei ist vor der Anschaffung wichtig, dass Sie sich im Klaren sind, welche Maschine für Ihren Bedarf und Einsatz die richtige ist.

Die nächste Etappe ist die Gährphase. Hierfür benötigen Sie zahlreiche Stahl- oder zum Beispiel Kastanienholzfässer. Ist der Wein abgefüllt, dann muss er ständig überwacht werden. Hierfür sollten Sie sich unter anderem unbedingt Refraktometer, Vinometer, Kolben, Densimeter und Füller besorgen.

Die Abfüllphase ist auch ein wichtiger Vorgang, den Sie zum Abschluss vornehmen müssen. Dazu gehört die Filtration, die zur Abtrennung von Rückständen vom flüssigen Teil sorgt. Für die Abfüllung gibt es je nachdem, was Sie genau benötigen auch verschiedene Maschinen. Es gibt Maschinen, die den gesamten Ablauf übernehmen. Dazu gehört, dass vorab die Flaschen von innen und außen gespült werden, dann befüllt und anschließend etikettiert werden. Jetzt können Sie die Flaschen entweder im Weinkühlschrank lagern oder gleich direkt verkaufen.

Die Temperatur in einem Weinkeller ist auch von großer Bedeutung. Er sollte sich in keinem Fall unter 4 Grad und über 20 Grad bewegen. Der Winkel, in dem der Wein gelagert wird, ist auch sehr wichtig. Am besten sie lagern ihn in einem Winkel von 12-13 Grad. Auch sollte der Wein keinen größeren Temperaturschwankungen ausgesetzt werden.
Es gibt mehrere Schutzpatrone für diesen Beruf. Zum einen den heiligen Cyriak. Er ist einer von 14 Nothelfern, der für Beistand gegen Frost und Unwetter sorgt. Dann gibt es noch den heiligen Urban von Langres. Er soll beim gesamten Rebenwuchs helfen. Diese beiden Schutzpatrone werden sehr häufig entweder mit einer Weintraube oder einem Weinstock in der Hand dargestellt.

Uncategorized

Treuhänder werden in der Schweiz: Voraussetzungen, Ausbildung und Verdienst

Treuhänder und Treuhänderinnen in der Schweiz führen Buchhaltungen durch, erstellen buchhalterische Jahresabschlüsse und Revisionen und beraten kleine und mittelständische Unternehmen sowie private Personen zur Umsetzung ihrer betrieblichen Maßnahmen. In ihren Kompetenzbereich fallen Steuererklärungen, Buchprüfungen, formale Vorgänge bei Firmengründungen, Betriebserweiterungen, Liegenschaftsverwaltungen und Nachfolgeregelungen. Treuhänder und Treuhänderinnen in der Schweiz können eine leitende Funktion im Bereich Bankenrevision oder in der Wirtschaftsprüfung in einem Unternehmen einnehmen, nach einer abgeschlossenen Ausbildung im Treuhandbüro in Zug oder in der öffentlichen Verwaltung tätig werden oder sich mit einem eigenen Büro selbstständig machen. Treuhänder und Treuhänderinnen benötigen für ihre komplexe Tätigkeit einen eidgenössischen Fachausweis, der bei verschiedenen anerkannten Bildungsträgern erworben werden kann.

Ausgewiesene Experten für Rechnungs- und Finanzwesen

Als Treuhänder und Treuhänderin ist man ein ausgewiesener Experte in den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen. Die Fachleute verfügen über Kompetenz und Wissen für Kosten- und Leistungsabrechnungen und Finanzierungsmodelle. Sie planen im Rahmen ihrer Tätigkeit für ihren Arbeitgeber oder für Mandanten kurz- und längerfristige Budgets und kennen sich in Rechtsgebieten wie dem Treuhandwesen und bei Steuerfragen bestens aus. Die Fachleute für betriebliches und finanzielles Rechnungswesen analysieren und beurteilen Betriebs- und Kostenrechnungen aus verschiedenen Perspektiven, schlagen betriebliche Maßnahmen vor und unterstützen beratend bei deren Umsetzung. Die Basis ihrer Tätigkeit ist ein tiefes Vertrauensverhältnis zwischen allen an den betrieblichen Maßnahmen Beteiligten.

Voraussetzungen für die Tätigkeit als Treuhänder

Der eidgenössische Fachausweis für Treuhänder wird in der Regel berufsbegleitend erworben. Voraussetzung ist ein gymnasialer Abschluss oder eine dreijährige berufliche Grundausbildung, eine vierjährige Berufspraxis und die bestandene Zulassungsprüfung. Ein Eintrag im Zentralstrafregister der Schweiz darf nicht vorliegen. Gefordert sind zudem ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, hervorragende analytische Fähigkeiten, bereits gute und vorhandene Kenntnisse im Rechnungswesen, betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie ein ausgeprägtes Dienstleistungsbewusstsein. Die Grundlage für eine Ausbildung ist in der Eidgenössischen Prüfungsordnung vom 6. Mai 2014 verankert.

Ausbildung zum Treuhänder in der Schweiz

Die für das Ablegen der Prüfung erforderlichen Kenntnisse und Qualifikationen werden in Lehrgängen vermittelt. Bei Trägerorganisationen wie dem Schweizerischen Treurhandverband Treuhand Suisse mit Sitz in Bern erhalten Interessenten wegbegleitende Unterlagen und die Prüfungsordnung. Die Ausbildung dauert insgesamt fünf Semester und wird berufsbegleitend durchgeführt. Treuhänder-Schulen und Akademien gibt es in Bern, Zürich, Basel, St. Gallen, Aarau, Zug und Luzern. Die am Ende der Ausbildung geprüften Fächer sind Rechnungs- und Steuerwesen, Unternehmens- und Wirtschaftsberatung und Revision. Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer der anspruchsvollen Ausbildung den Abschluss „Treuhänder/in mit eidgenössischem Fachausweis“.

Weiterbildung nach der Ausbildung

An Schulen des Schweizerischen Treuhänderverbandes Treuhand Suisse, Akademien der STS Schweiz sowie Hochschulen und Fachhochschulen mit entsprechenden Bildungsangeboten können auf den Abschluss weitere Fortbildungen folgen. Durch eine folgende Ausbildung und Fachprüfung können Abschlüsse als Diplom Treuhandexperte, diplomierter Experte für Rechnungslegung und Controlling, diplomierter Steuerexperte, diplomierter Wirtschaftsprüfer und diplomierter Immobilientreuhänder erworben werden. An Fachschulen und Höheren Fachschulen kann zudem ein Abschluss als Bachelor of Science in Betriebsökonomie, als Diplom Betriebswirtschaftler oder als diplomierter Rechtsassistent folgen.

Ein Beruf mit Zukunft

Gut qualifizierte Treuhänderinnen und Treuhänder werden in großen Unternehmen, der öffentlichen Verwaltung, bei Treuhandfirmen und Banken immer gesucht. Als Treuhänder verdient man zwischen 62.000 Schweizer Franken und 113.100 Schweizer Franken Brutto in einem Jahr.

Uncategorized

Was macht ein Kabelkonfektionierer?

Die Kabelkonfektion durch einen Kabelkonfektionierer ist ein Verfahren, wobei anschlussfertige Kabel mit Stecker produziert werden. Dieser Vorgang wird auch als Kabelkonfektionierung bezeichnet. Allerdings wird bei der Kabelkonfektion nicht nur das Kabel hergestellt, sondern auch Kabelsätze, komplette Kabelbäume oder Kabelbündel.
Bei einer vollständigen Kabelkonfektion wird zudem die Montage von Steckverbindungen, Steckern, Kontakten als auch Aderendhülsen berücksichtigt. In den verschiedenen Branchen bzw. industriellen Prozessen kommen anschlussfertige Leitungen zum Einsatz, wobei Teilchen auf dem elektronischen Weg übertragen werden.

Je nachdem, welcher Zweck mit dem Einsatz verfolgt werden soll, müssen spezielle Steckverbinder und Kabel gewählt werden. Eine Kabelkonfektion ist dabei immer individuell oder standardisiert zu erhalten. Sofern Kunden eine passgenaue Kabelkonfektion wünschen, lässt sich dies ebenfalls realisieren.
Allerdings unterscheiden sich die Kabelkonfektionen in einigen Bereichen. Damit sind die physikalischen Eigenschaften der Übertragung, die Struktur des Kabels, die Qualität der Leitungen als auch die Komplexität der Verwendung gemeint.
Es gibt dabei auch diverse Kabelarten. Zu den bekanntesten gehören die sogenannten Rundkabel, Kupferkabelgarnituren, Flachbandkabel, Hochfrequenzkabel, Kabelbäume (Wire Harness) sowie Twinax Cable (Datenübertragung in Hochgeschwindigkeit).

Grundlegend gibt es drei Arten der Kabelkonfektionierung, nämlich das Löten, Crimpen sowie das Schneid Klemm Verfahren.
Bei der Produktion der konfektionierten Kabel wird meist eine maschinelle Variante bevorzugt, sofern es sich um eine standardisierte Lösung handeln soll. Eine Maschine setzt dabei die einzelnen Teile automatisch, das heißt Kontakte, Kabel, Aderendhülsen und Steckverbinder zusammen. Bei einer individuellen Konfektionierung bzw. spezielleren Einsatzgebieten wird hingegen eine einzigartige Konstruktion aus Kabeln und Steckverbindungen vorgenommen. Es ist dabei von einem sehr komplexen Prozess zu sprechen.
Die Fertigung an sich besteht teilweise auch aus einer Kombination aus manuellen sowie teilautomatisierten Verfahren.

Das ist die Konstruktion einer Kabelkonfektion:

Die Steckverbindungen bzw. Kabel müssen ihren Zweck erfüllen und natürlich auch zuverlässig funktionieren. Dafür müssen die einzelnen Elemente zunächst konfektioniert werden. Die vorangestellte Entwicklung als auch der Aufbau der Kabelkonfektion haben daher eine außerordentlich hohe Bedeutung. Eine komplexe Kabelkonfektion entsteht in den meisten Fällen zunächst an einem Reißbrett und wird erst anschließend produziert.
Die diversen Merkmale lassen sich dadurch bereits im Vorfeld planen und zu einer individuellen Lösung konfektionieren.

Was sind die wichtigsten Parameter einer Leitung?

Zu den maßgeblichen Teilen gehört zum einen die Länge als auch das Gewicht der Leitung an sich. Die Isolierung bzw. die Befestigung der Leitung ist ebenfalls von großer Bedeutung. Es muss zudem gewährleistet sein, dass eine Empfindlichkeit gegen Wärme und Kälte vorhanden ist bzw. der Schutz vor Feuchtigkeit und Stößen eingebunden wird.
Zusätzlich sollte auch der Biegungsgrad der Leitung sowie die Beanspruchung korrekt eingeplant werden, damit man bei der Kabelkonfektion von einer gelungenen Konstruktion sprechen kann.

Uncategorized

Büroeinrichtung: Ergonomie am Arbeitsplatz

Büromöbel können einen erheblichen Einfluss auf die Ergonomie der Mitarbeiter am Arbeitsplatz haben. Schlecht gestaltete oder konfigurierte Einrichtungsgegenstände können zu Unbehagen und Müdigkeit führen, was wiederum die Produktivität und die Arbeitsleistung beeinträchtigt. Um sicherzustellen, dass die Mitarbeiter optimal arbeiten können, ist es wichtig, bei der Auswahl der Büroeinrichtung von BOS Boom ihre spezifischen Bedürfnisse zu berücksichtigen.

Die Wichtigkeit eines ergonomischen Bürostuhls und wie Sie den richtigen Stuhl auswählen

Arbeitgeber sollten ihren Mitarbeitern eine ergonomische Beurteilung anbieten, um den besten Arbeitsplatz und die beste Sitzanordnung für sie zu ermitteln. Bei der Auswahl eines ergonomischen Stuhls gibt es viele Faktoren zu berücksichtigen, darunter die Höhe des Stuhls, die Tiefe der Sitzfläche, der Winkel der Rückenlehne und die Stärke der Lendenwirbelstütze. Die Mitarbeiter sollten verschiedene Stühle ausprobieren, um einen zu finden, der bequem ist und ihren Körper richtig stützt.

Stellen Sie Ihren Schreibtisch auf die richtige Höhe für Ihren Körper ein

Die Höhe des Schreibtisches ist wichtig für eine gute Körperhaltung beim Arbeiten. Wenn der Schreibtisch zu hoch oder zu niedrig ist, können Sie Unbehagen oder Schmerzen im Nacken, Rücken oder in den Schultern verspüren. Die meisten Schreibtische sind in der Höhe verstellbar, daher ist es wichtig, die richtige Höhe für Ihren Körper zu finden. Um die Höhe Ihres Schreibtisches einzustellen, suchen Sie den Hebel oder Knopf an der Seite oder unter dem Schreibtisch und stellen Sie ihn auf die gewünschte Höhe ein. Testen Sie die Höhe, bevor Sie längere Zeit an Ihrem Schreibtisch sitzen, um sicherzugehen, dass sie bequem ist.

Wie Sie Tastatur und Maus richtig platzieren

Bei der Positionierung Ihrer Tastatur und Maus sollten Sie die ergonomischen Richtlinien für eine optimale Gesundheit der Handgelenke und Hände beachten. Die Tastatur sollte so platziert werden, dass sich Ihre Handgelenke in einer neutralen Position befinden, wobei Ihre Hände parallel zu Ihren Oberschenkeln sind. Die Maus sollte sich in Reichweite befinden und Ihr Ellbogen sollte in einem 90-Grad-Winkel angewinkelt sein, wenn Sie nach der Maus greifen. Sie können auch ein Handgelenkpolster verwenden, um Ihre Handgelenke zu stützen. Es ist auch wichtig, regelmäßige Pausen vom Tippen zu machen und sich gelegentlich zu bewegen.

Der Einfluss von Licht auf Produktivität und die Gesundheit der Augen

Die Beleuchtung ist ein wichtiger Faktor für die Ergonomie am Arbeitsplatz, da sie sowohl die Produktivität als auch die Gesundheit der Augen beeinflussen kann. Im Allgemeinen ist eine angemessene Beleuchtung erforderlich, um Aufgaben sicher und bequem ausführen zu können. Zu viel oder zu wenig Licht kann zu Unbehagen und Ermüdung der Augen führen. Die Beleuchtung sollte an die jeweilige Aufgabe angepasst werden, wobei helles Licht für Aufgaben verwendet wird, die Konzentration und Genauigkeit erfordern und wärmeres Licht für Aufgaben, die eher visueller Natur sind.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es wichtig ist, bei der Arbeit auf die Ergonomie Ihrer Büroeinrichtung zu achten. Dies trägt nicht nur zu Ihrem Komfort bei, sondern kann auch dazu beitragen, Verletzungen zu vermeiden. Wenn Sie sich also nach einem neuen Schreibtisch oder Stuhl umsehen, sollten Sie auf jeden Fall die Höhe, Breite und Verstellbarkeit des jeweiligen Objekts berücksichtigen.

Uncategorized

Berufliche Neuorientierung? Wie ein Coaching Klarheit bringen kann

Ein Großteil aller Berufstätigen in Deutschland sind mit ihrem Job oder der damit zusammenhängenden Tätigkeit unzufrieden. Die Wenigsten bringen jedoch den Mut dazu auf, an diesem Zustand etwas zu ändern. Ein beruflicher Neustart ist bei vielen Arbeitnehmer/innen mit großer Unsicherheit verbunden, weshalb das Alte wesentlich mehr Stabilität verleiht. Durch ein professionelles Coaching für berufliche Neuorientierung in Düsseldorf ist es allerdings möglich, sich beruflich neu zu orientieren und mit großem Selbstbewusstsein die eigene Zukunft zu gestalten.

Durch geistige Klarheit zur beruflichen Neuorientierung

Im Mittelpunkt eines Karriere-Coachings steht zunächst die Frage nach den persönlichen Zielen, Vorstellungen und Wünschen. Diese Punkt konkret benennen bzw. beschreiben zu können ist eine nicht ganz leichte Aufgabe. Die meisten Menschen wissen bereits zu diesem frühen Zeitpunkt, dass sich etwas grundlegend ändern muss.

In der Regel kommt an dieser Stelle die Angst vor Veränderungen sowie Befürchtung einer negativen Entwicklung maßgeblich zur Geltung. Ein Coaching kann dazu beitragen, bestimmte Punkt konkret zu benennen und auf dieser Basis berufliche Ziel für die Zukunft definieren. Bei diesem Prozess kommt es nicht selten vor, dass sich plötzlich bislang unbekannte Wünsche und Vorstellungen für die eigene Karriere ergeben.

Die Angst vor dem Ungewissen bereitet nahezu immer Sorgen. Eine Umbruchphase bietet jedoch die Chance, sich persönlich zu verändern, neues kennenzulernen und das eigene Leben zu bereichern. Um ein Coaching für die berufliche Neuorientierung von Beginn an effektiv zu gestalten, ist eine klare Struktur einschließlich definierter Zielsetzungen überaus wichtig, um sich mit voller Energie auf die bevorstehenden Herausforderungen konzentrieren zu können.

So kann ein Coaching ablaufen

Veränderungswillige sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Lösung für einen beruflichen Neuanfang bereits tief in ihnen verankert ist. Ein Coaching unterstützt dabei, diesen Gedanken ins Bewusstsein zu rücken. Das Chaos aus Gefühlen und unsinnigen Gedanken ist in der Regel recht groß, weshalb ein strukturierter Fahrplan mit einer klaren Zielsetzung an dieser Stelle unverzichtbar ist.

Im Rahmen dieser Orientierungsphase wird ermittelt, welche Aufgaben Spaß machen, welche positiven Aspekte es im bisherigen Arbeitsalltag gibt und auf welche Punkt in Zukunft verzichtet werden kann. Im Anschluss daran wird ermittelt, wo die Stärken liegen, welche Aspekte bei einer beruflichen Tätigkeit besonders motivierend wirken und welche Werte eine wichtige Rolle spielen. Insbesondere durch das Erkennen der eigenen Stärken hält bereits nach kurzer Zeit gesteigertes Selbstwertgefühl Einzug und gibt die Kraft, zielorientiert die berufliche Zukunft anzugehen.

Ausarbeitung einzelner Zwischenziele

Die Entwicklung und Erarbeitung des finalen Ziels steht an oberster Stelle. Allerdings kann es vorkommen, dass es in weiter Ferne liegt und Zwischenziele in diesem Zusammenhang einen erheblichen Mehrwert darstellen können. Diese sind üblicherweise deutlich schneller erreichbar und sind aufgrund einer ansteigenden Motivationskurve besonders attraktiv.

Darüber hinaus können die mit einem untergeordneten Ziel verbundenen Zwischenstationen für eine strukturierte Vorgehensweise sorgen und auf diese Weise Klarheit für die eigenen Handlungen Überlegungen verschaffen. Trotz einer guten Organisation und Vorbereitung nimmt dieser Teil viel Zeit in Anspruch, weshalb hier Geduld und Disziplin wesentliche Erfolgsfaktoren darstellen. Wer sich gemeinsam mit einem/einer Coaching-Experten/in den Luxus von klaren Gedanken erarbeitet und die eigens gesteckten Ziele konsequent angeht, kann sich auf eine neue berufliche Herausforderungen freuen und sich selbst mit neuen Erfahrungen beschenken.