Sie lieben die Natur, möchten neu durchstarten und sind bereit für ein Leben in der Wildnis. Ranger Ausbildungen und Kurse in Afrika für Abenteurer bieten dazu ideale Möglichkeiten. Egal, ob eine Auszeit oder ein Berufswechsel, lassen Sie den Alltag zu Hause und tauchen Sie in die spektakuläre Tier- und Pflanzenwelt Afrikas ein.

Ranger Schnupperkurse:

In ein- oder zweiwöchigen Schnupperkursen können Sie die faszinierende afrikanische Savanne ohne erforderliche Prüfungen und Qualifikationen erkunden. Genießen Sie auf Wanderungen oder Jeep Safaris die außergewöhnliche Natur Afrikas. Die Tätigkeit eines Rangers wird Ihnen näher gebracht und Sie erfahren viele interessante Details über Flora und Fauna und die ökologischen Zusammenhänge in dieser einzigartigen Naturlandschaft.

Ranger Kurse:

Interessieren Sie sich für einen längeren Aktivurlaub, fernab vom Pauschaltourismus und ohne Kleidervorschriften? Ganz einfach, buchen Sie vier- oder achtwöchige Ranger-Kurse und Ausbildungen in Afrika. Die Kurse können von allen Interessenten, unabhängig von Qualifikationen absolviert werden. Erfahren Sie mehr über die Notwendigkeit des Natur- und Artenschutzes und leisten Sie einen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität. Im afrikanischen Buschland beobachten Sie das Verhalten von verschiedenen Tierarten und erwerben durch ein qualifiziertes Kursprogramm ein fundamentiertes Wissen über das Berufsbild eines Rangers.
Der Lehrgang kann mit einer Prüfung zum Field Guide Level 1-Zertifikat als Grundlage für die spätere Arbeit als professioneller Ranger abgeschlossen werden.

Professional Field Guide:

Sie sind Naturliebhaber und für ein Abenteuer bereit, möchten die meiste Zeit im Freien verbringen und denken über einen Berufswechsel nach. Nehmen Sie sich ein Jahr Zeit für eine qualifizierte Ausbildung zum Ranger. Erleben Sie unvergessliche Momente in der einmaligen Natur Afrikas und treffen Sie auf Menschen verschiedener Nationen.

Inhalte:
Sie lernen alles Wichtige, was ein Ranger bei der Ausübung seiner Arbeit wissen und können soll. Allgemein gehört dazu das Überleben in der Wildnis, die Verteidigung bei Angriff von Wildtieren sowie medizinische Maßnahmen. Zu den Grundkenntnissen eines Rangers zählen ebenfalls die Fächer Geologie, Astrologie und Meteorologie. Im Mittelpunkt der Ausbildung steht eine fachkundige Orientierung über die unterschiedlichen Tier- und Pflanzenarten mit den ökologischen Zusammenhängen. Sie lernen das Navigieren im Gelände, beschäftigen sich mit dem Verhalten der Tiere und dem Lesen von Fährten.

Aufbau:

Der praktische Teil besteht aus Pirschwanderungen und Pirschfahrten. Nach den durchgeführten Beobachtungen werden Feststellungen und einzelne Bereiche direkt vor Ort besprochen. Die Theoriestunden mit den unterschiedlichen Fachgebieten werden meistens in verschiedenen Wochen blockweise durchgeführt.

Zwischenprüfungen und Zertifizierung:
Die Beendigung einer Ausbildung in einer bestimmten Fachrichtung oder einer Teilausbildung zum Field Guide Level 1 kann mit einer Zwischenprüfung einzeln zertifiziert werden.
Das endgültige Dokument zum professionellen Ranger in Afrika wird am Ende des Lehrgangs ausgestellt.

Wagen Sie den Schritt, Ranger Ausbildungen und Kurse in Afrika für Abenteurer werden als positive Erfahrung in Ihrer Erinnerung bleiben.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.