Nicht jeder kann in Deutschland ein Steuerberater sein. Der Zugang ist in Deutschland zum Steuerberater beruf streng reglementiert und die Steuerberaterprüfung ist wegen ihrer hohen Ausfallquote gefürchtet. Hier erklären wir Ihnen, welche Voraussetzungen Sie für den Job Steuerberater mitbringen müssen und wie genau der Weg zum Steuerberater ist.

Um zum Steuerberater Lüneburg bestellt zu werden, muss die Steuerberaterprüfung erfolgreich abgelegt werden. Um wiederum zur Steuerberaterprüfung zugelassen zu werden, muss man eine entsprechende Ausbildung oder ein Studium mit einer entsprechenden Praxiszeit vorweisen können. Diese sehr hohen Anforderungen haben auch einen guten Grund. Denn Steuerberater sind Menschen mit einer besonderen Vertrauensstellung und einem Beruf, der höchste Fachkompetenz erfordert und falsche Beratung kann fatale Folgen haben.

Steuerberater werden: Die formale Voraussetzungen

Wenn Sie Steuerberater werden wollen, müssen Sie sich entsprechend Jahre im Voraus vorbereiten und Ihre Karriere entsprechend planen. Um Steuerberater zu werden, müssen Sie mindestens vier wichtige Entscheidungen treffen. Wir beginnen mit der Zeit nach dem Abitur:

Erste Entscheidung: Ausbildung oder (Duales) Studium

Wer bereits nach dem Abitur weiß, dass er diesen Beruf ausüben möchte, hat drei Möglichkeiten sich entsprechend zu qualifizieren:
• Ausbildung zur Steuerfachangestellten, Zugang nur mit Mittlerer Reife, Abitur oder Fachabi
• Steuerberater Studium (zum Beispiel VWL, Jura oder BWL) in Vollzeit, Zugang nur mit Fachhochschulreife oder Abitur
• Duales Studium Steuern (zum Beispiel BWL und Steuerwesen), Zugang nur mit Abitur oder Fachhochschulreife

Zweite Entscheidung: Master oder Weiterbildung?

Wer seine Ausbildung zum Steuerfachmann erfolgreich abgeschlossen hat, muss noch 10 Jahre sammeln Ga Berufserfahrung, bevor Sie zur Steuerberaterprüfung zugelassen werden können. Diese Zeit kann jedoch durch eine Weiterbildung zum Steuerfachmann verkürzt werden. Eine weitere Variante für Auszubildende mit Fachhochschulreife oder Abitur ist ein berufsbegleitendes Studium oder ein Fernsteuerberater.

Studierende müssen sich zusätzlich entscheiden: Sie können mit der Matur ins Berufsleben einsteigen und müssen dann 3 Jahre Berufserfahrung nachweisen, um zur Steuerberaterprüfung zugelassen zu werden. Wer nach dem Bachelor einen Master (Vollzeit oder Fernstudium) macht, kann diese Zeit um ein Jahr verkürzen und einen weiteren akademischen Titel erwerben.

Dritte Entscheidung: Eine Steuerberaterprüfung ablegen

„Der beste Weg, eine Familie zu gründen, ist nach der bestandenen Prüfung“, sagen die Absolventen der Steuerberaterprüfung. Die unangenehme Wahrheit: Ohne gründliche und intensive Vorbereitung ist die Prüfung kaum zu schaffen. Den Prüflingen stehen viele Monate sehr intensiver Lernarbeit bevor: Der Lernstoff ist immens und muss in mündlichen Prüfungen und Prüfungen adäquat erschlossen werden. Für die Zulassung zur Steuerberaterprüfung müssen zunächst bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

Vierte Entscheidung: Die Bestellung zum Steuerberater

Streng genommen ist diese Entscheidung überhaupt keine Entscheidung, weil sie nicht mehr in Ihrer eigenen Hand liegt. Da es die letzte Hürde vor dem Erreichen der professionellen Ziellinie darstellt, erwähnen wir es hier trotzdem der Vollständigkeit halber. Bevor Sie sich nach bestandener Steuerberaterprüfung offiziell Steuerberater nennen dürfen, muss zunächst ein sogenanntes Berufungsverfahren durchgeführt werden.

Ein entsprechender Antrag wird an die zuständige Steuerberaterkammer gestellt und Sie werden, wenn alles richtig und fristgerecht eingegangen ist, zu einem von der Steuerberaterkammer festgesetzten Termin zum Steuerberater bestellt.

Ein Beruf mit sehr hohen Anforderungen

Es gibt viele Anforderungen (formal und persönlich), die Sie für diese Stelle erfüllen müssen. Doch wie eingangs erwähnt, hat ein Steuerberater ein ganz besonderes Vertrauensverhältnis und wer diese Voraussetzungen erfüllt, wird andererseits mit herausfordernden Aufgaben sowie guten Karriere- und Verdienstmöglichkeiten belohnt.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.