Nach einem erfolgreichen Schulabschluss stellt sich die Frage nach der passenden Berufsausbildung. Ist man kreativ und möchte man eher in einem handwerklichen Beruf arbeiten, so bietet sich hier eine Lehre zum Maler an. Doch gerade in dem Zusammenhang stellen sich dann meist verschiedene Fragen, wie Lehre zum Maler in Österreich – Dauer, Voraussetzungen und Gehalt.

Lehre zum Maler in Österreich – Dauer, Voraussetzungen und Gehalt

Grundsätzlich handelt es sich bei der Berufsausbildung zum Maler in Österreich um eine duale Berufsausbildung. Das bedeutet, die Berufsausbildung findet sowohl im Ausbildungsbetrieb wie beim Malermeister in Graz statt wo man als Auszubildender angestellt ist, als auch in der Berufsschule. In der Ausbildung zum Maler gibt es verschiedene Möglichkeiten der Spezialisierung, so kann man sich hier für die Funktionsbeschichtung entscheiden, für das Dekormalen, für historische Maltechniken und letztlich auch für den Korrosionsschutz. Je nachdem für welchen Bereich man sich hier in der Lehre entscheidet, hat man es mit ganz unterschiedlichen Materialien, aber vor allem auch mit Farben zu tun. Die Bandbreite reicht hier von Dispersionsfarbe, von Leim- und Ölfarben, Kunstharzfarben, Nitro- und Acrylfarben, Polyesterlacke oder aber auch um Rostschutzfarben, um nur eine kleine Auswahl der unterschiedlichen Farben hier zu nennen.

Inhalte der Lehre zum Maler

In der Lehre zum Maler lernt man aber nicht nur die verschiedenen Farben und deren Umgang damit kennen, sondern auch der fachgerechte Umgang mit den Werkzeugen, wie Pinseln und Rollen. Zudem erlernt man in der Lehre auch die Vorbereitung der Arbeiten, wie das Ausmessen von Flächen oder aber auch die Entfernung von alten Farben mit einem Abbrenngerät oder mit Abbeizmitteln. Wie man letztlich hinsichtlich Lehre zum Maler in Österreich – Dauer, Voraussetzungen und Gehalt sehen kann, lernt man in der dreijährigen Berufsausbildung so einiges. Wenn es jetzt um eine Lehre zum Maler geht, so stellt sich die Frage noch nach den Anforderungen. Grundsätzlich sollte man keine Höhenangst arbeiten, da man auch auf Leitern und Gerüste arbeitet. Dementsprechend sollte man auch körperlich fit sein. Man sollte über ein gutes Sehvermögen verfügen und auch über eine gute Handgeschicklichkeit. Einen bestimmten Schulabschluss als Voraussetzung für die Lehre zum Maler gibt es nicht.

Verdienst in der Lehre

Zum Schluss stellt sich bei Lehre zum Maler in Österreich – Dauer, Voraussetzungen und Gehalt noch die Frage nach dem Verdienst, nach dem Gehalt. Grundsätzlich kommt es bei der Höhe vom Gehalt darauf an, ob man schon 18 Jahre alt ist oder nicht. Ist man noch keine 18 Jahre alt, so beträgt der Verdienst im ersten Lehrjahr 675 Euro, im zweiten Lehrjahr 815 Euro, im dritten Lehrjahr 1030 Euro und im vierten Lehrjahr 1245 Euro. Ist man schon über 18 Jahre alt bei Beginn der Lehre, hat man ein Gehalt von 815 Euro im ersten Lehrjahr, von 815 Euro im zweiten Lehrjahr, von 1030 im dritten und 1245 Euro im vierten Lehrjahr.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.