Nach dem Vorstellungsgespräch - die Nachbereitung

© © Budda | Dreamstime.comKugelschreiber auf einem Block

Nach dem Vorstellungsgespräch, wenn alle Spannungen abgefallen sind, sollte man auf keinen Fall vergessen noch ein wenig Nachbereitung zu betreiben. Denn schnell hat man verschiedene Punkte vergessen, die die eigenen Chancen verbessern können, bzw. bei einem Folgegespräch eine Rolle spielen oder dazu dienlich sind, die eigene Position zu beurteilen und weitere Gespräche vorzubereiten.

Deshalb sollte man sich immer ein wenig Zeit nehmen, die folgenden Punkte zu überdenken und in der Zeit nach dem Gespräch abzuarbeiten:

  1. Wichtige Punkte aufschreiben
    (falls keine Notizen während des Gesprächs gemacht wurden). NIcht selten werden in weiteren Gesprächen, noch einmal Themen des ersten Gesprächs aufgerollt.
  2. Dankes-Email an alle Beteiligten schreiben
    Nur wenige Kandidaten machen dies. Es soll aber schon öfter das Zünglein an der Waage gewesen sein. Schaden kann es auf jeden Fall nicht
  3. Reisekostenabrechnung machen
    Besonders größere Unternehmen weisen auf die Möglichkeit der Übernahme der Reisekosten schon in der Einladung hin. Alle Unternehmen sind, falls sie die Einladung initiiert haben, grundsätzlich rechtlich dazu verpflichtet die Reisekosten zu übernehmen. Allerdings können Sie dies ausschließen bzw. den Kostenbetrag, den sie übernehmen, begrenzen. Der Hinweis auf Ausschluss oder Begrenzung der Reisekosten muss schon vor dem Vorstellungsgespräch fallen, ansonsten hat er keine Gültigkeit. Zulässig wäre z. B. die Begrenzung der Reisekosten auf die Erstattung einer Hin- und Rückfahrkarte für die zweite Klasse der Deutschen Bahn, sowie auch ein Höchstbetrag von z. B. 100,- €.
  4. Nachhaken
    Sollte kein konkreter Termin bis zur Bekanntgabe des Ergebnisses ausgemacht worden sein, kann man ruhig nach einigen Tagen nachfragen. Auf keinen Fall sollte man zuviel Zeit zwischen Vorstellungsgespräch und Nachfrage verstreichen lassen! Dies kann als Desinteresse interpretiert werden.
  5. Feedback einholen
    Ein qualifiziertes Feedback ist oftmals Teil der Assessment Center und auch der Vorstellungsgespräche bei Trainees. Sollten viele aussagelose Standardabsagen ins Haus geflattert kommen, kann es hilfreich sein, darauf noch einmal einzugehen und nachzufragen.

Bildquelle: © Budda | Dreamstime.com