Trainee-Programme in der Schweiz - Hohe Gehälter und feinste Schokolade

Drucken

Nicht immer muss es Deutschland sein. Auch viele unserer Nachbarländer locken mit einem hohen Lebensstandard, attraktiven Einstiegsgehältern und spannenden Aufgaben - allen voran die Schweiz. Und auch hier haben Berufseinsteiger die Möglichkeit zwischen Direkteinstieg und Traineeprogramm zu wählen. Um einen kleinen Einblick in die Schweizer Trainee-Welt zu ermöglichen, gibt es im Folgenden einen kurzen Überblick über das Leben und Arbeiten in der Schweiz. Es geht um: 76.000,-€ Trainee-Gehalt, Übernahme- quoten von 93%, das Leben zwischen Bergen und Stadt und Unternehmen die regelmäßig Trainees einstellen.

Allgemeines zur Wirtschaft in der Schweiz

Wer an die Schweiz denkt, der denkt wahrscheinlich als Erstes an die berühmte Schweizer Bankenlandschaft. Danach folgen Bilder prachtvoller Uhren und Erinnerungen an beste Schokolade aus Betrieben mit langer Tradition. Heute prägen kleine und mittelständische Unternehmen die Wirtschaft des Landes mit rund 7,8 Millionen Einwohnern. Dominiert wird die Schweiz von der Uhrenindustrie, dem Maschinenbau und der Textilindustrie im industriellen Sektor. Im Dienstleistungssektor sind der Handel, das Gesundheits-/Bildungswesen und wie bereits erwähnt, das Banken- und Versicherungswesen führend. Immerhin 72% aller Schweizer arbeiten im Dienstleistungssektor. Die Unternehmen dieser Bereiche sind mit dafür verantwortlich, das man sich in der Schweiz mit dem vierten Platz in der Rangliste der wohlhabendsten Länder der Welt schmücken darf (nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf).

Jobchancen und Aufenthaltsgenehmigungen in der Schweiz

Laut Bundesagentur für Arbeit bietet die „Schweiz trotz der Krise hervorragende Jobchancen“. Besonders gute Möglichkeiten finden sich im Bereich Gesundheit und Informatik, aber auch im Bankensektor sieht es jetzt wieder besser aus. Die Berner Kantonalbank AG sucht z. B. pro Jahr 15 Bewerber für Ihr Assistententeam ANT-Programm, ein 18-monatiges Allround-Traineeprogramm. Auch die SBB stellt jedes Jahr 15 Trainees ein und glänzt nach eigenen Angaben mit einer Übernahmequote von stolzen 93%. Das Programm gibt es seit dem Jahr 2000 und langfristig sind immerhin 65% der bisherigen Trainees dem Unternehmen treu geblieben.

Aber ganz so einfach wie in der EU bzw. den Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums ist es in der Schweiz nicht als Deutscher zu arbeiten. Wer in der Schweiz ein Traineeprogramm absolvieren will, muss sich bei der entsprechenden Gemeinde in der der Wohnsitz geplant ist anmelden und eine Aufenthaltsbewilligung beantragen. Dies kann mittlerweile im Internet geschehen. Über die Erteilung der Bewilligung entscheiden dann die kantonalen Migrationsämter. Grundsätzlich gibt es eine Kurzaufenthaltsbewilligung (für Zeiträume unter einem Jahr), eine befristete Aufenthaltsbewilligung (für Zeiträume über einem Jahr) und eine Niederlassungsbewilligung die unbefristet erteilt wird.

Maßgeblich für die Dauer der Bewilligung ist der Trainee-/Arbeitsvertrag. Es gibt allerdings die Möglichkeit, eine Verlängerung zu beantragen, wenn es zu Änderungen, bzw. der Übernahme des Trainees nach Abschluss des Programms kommt. Wichtig ist, das der Antrag auf Bewilligung innerhalb von 8 Tagen nach Ankunft in der Schweiz gestellt wird. Ab der befristeten Aufenthaltsbewilligung kann dies übrigens auch das einstellende Unternehmen übernehmen.

Bewerbung bei Schweizer Unternehmen

Die Anforderungen an die Bewerbungsunterlagen in der Schweiz unterscheiden sich im Wesentlichen nicht von deutschen Standards. Neben einem kurzen, knackigen auf die jeweilige Position und das angeschriebene Unternehmen zugeschnittenem Anschreiben, werden ein tabellarischer Lebenslauf und entsprechende Belege in Form von Zeugnissen erwartet. Teilweise möchte man es aber noch genauer wissen und so verlangt z. B. ABB zusätzlich einen „Motivationsbrief mit Angaben über fachliche Interessen und Wünsche hinsichtlich beruflicher Laufbahn“.

Bei den Sprachen sollte man ein möglichst realistisches Abbild der eigenen Kenntnisse liefern und berücksichtigen, das je nach Region neben dem Deutschen oft auch Französisch oder Italienisch im normalen Tagesgeschäft gesprochen werden. Die meisten Schweizer beherrschen mehrere Sprachen und es werden enge Kontakte in die Nachbarstaaten gepflegt.

Trainee-Gehälter in der Schweiz

Viel mehr als in der Schweiz, kann man auch in anderen Ländern nicht verdienen. Die Gehälter gehören zu den höchsten weltweit. Allerdings sollte dies nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch viele Kosten erheblich höher ausfallen. Gerade die Aufwendungen für Wohnraum und Nahrung liegen weit höher als in Deutschland. Positiv sind allerdings wieder niedrigere Steuern als z. B. in Deutschland.

Eine Studie der Unternehmensberatung Towers Watson brachte für das Jahr 2010 u.a. folgende schweizer Einstiegsgehälter ans Licht:

  1. Technical Training - CHF 84.300
  2. Techn. Services & Support - CHF 85.300
  3. Sales Support - CHF 85.300
  4. New Media - CHF 86.300
  5. Human Resources- CHF 89.400
  6. Marketing - CHF 89.400
  7. Finance - CHF 89.900
  8. Engineering - CHF 91.200
  9. Sales - CHF 94.500
  10. Project Management - CHF 96.800
  11. Account Management - CHF 98.200
  12. Legal - CHF 98.600
Das Durchschnittgehalt für Berufseinsteiger mit Hochschulabschluss lag bei CHF 91.300. Die geringsten Vergütungen wurden im Bereich Technical Training gezahlt, das meiste Geld gab es für Juristen im Bereich Legal zu verdienen. Allerdings beziehen sich diese Angaben auf alle Einstiegsjobs inklusive Direkteinsteiger und nicht ausschließlich auf Traineejobs.

Daher noch zu einigen wenigen konkreten Zahlen aus dem Trainee-Bereich:

Auch die Frauen in der schweizer Arbeitswelt haben im Bezug auf die Höhe des Gehalts das Nachsehen. Für gleiche Positionen verdienen sie oft deutlich weniger als ihre männlichen Kollegen.

Eine kleine Auswahl von Traineeprogrammen in der Schweiz

Traineeprogramme in der Schweiz lassen sich auch am besten über die großen Jobbörsen aufspüren. Die Trefferzahl ist erwartungsgemäß aber um einiges kleiner als in deutschen Jobbörsen. Bei www.careerjet.ch, www.monster.ch oder www.jobs.ch finden sich Traineestellen in übersichtlicher Zahl. Daneben finden sich auf den Karriereseiten zahreicher Unternehmenswebseiten weitere Stellen. Eine kleine Übersicht im Folgenden:

Quellen:
- Stepstone.de, Arbeiten in der Schweiz
- Jobscout24.de, Diese Unternehmen suchen Absolventen
- Hobsons Schweiz, ALDI SUISSE AG
- Wikipedia, Schweiz
- Bundesagentur für Arbeit, Arbeiten in der Schweiz
- Hobsons.ch, Durchschnittssaläre für Einsteiger 2008 bis 2010 in CHF

Bildquelle:
© Huebi - Fotolia.com