Traineeprogramme für Ingenieure - gut bezahlt & in diversen Bereichen zu finden

© Sascha Jost | my-trainee.deTraineeprogramme für Ingenieure - Organigramm
Die Wirtschaft in Deutschland läuft wieder an und die Nachfrage nach gut ausgebildeten Ingenieuren für Traineeprogramme und den Direkteinstieg steigt. Nicht nur bundes- sondern weltweit genießen die Absolventen technischer Studiengänge deutscher Universitäten einen ausgezeichneten Ruf. Dies zeichnet sich nicht nur in einem hohen Trainee-Gehalt für Ingenieure, sondern auch in guten Perspektiven für die berufliche Zukunft aus. Doch welche Anforderungen werden an Trainees und Bewerber im Bereich Ingenieurswesen gestellt? Welche Aufgabenbereiche gibt es und wie sehen die finanziellen Aspekten eines Traineeprogramms als Ingenieur aus?

Hintergrund und akademische Ausbildung von Ingenieuren

Ein Ingenieur ist ein Hochschulabsolvent, der eine wissenschaftliche Ausbildung in einem technischen Gebiet durchlaufen hat. Ein Ingenieurstudium ist durch „die systematische Aneignung, Beherrschung und Anwendung von wissenschaftlich-theoretisch fundierten und empirisch gesicherten technischen Erkenntnissen und Methoden gekennzeichnet". Dies kann ein Studium an einer Universität, einer dualen Hochschule, einer Fachhochschule oder einer Berufsakademie sein. Der entsprechende akademische Titel ist der eines Diplom-Ingenieurs, Bachelor und Master of Engineering oder Bachelor und Master of Science. Damit aber genug der theoretischen Grundlagen.

Fachrichtungen von Ingenieuren - In welchen Bereichen kann man als technischer Trainee tätig werden?

Es gibt eine Vielzahl von Fachrichtungen, in denen Traineestellen für Ingenieure ausgeschrieben  werden. Die Hauptrichtungen sind Bau-, Maschinen- und Elektro-Ingenieure. Die meisten Traineeprogramme für Ingenieure sind daher im Bauingenieurwesen, der Elektrotechnik, dem Maschinenbau, im Wirtschaftsingenieurwesen oder der Verfahrenstechnik zu finden.

Darüber hinaus bietet ein Ingenieursstudium ein extrem breites Feld an Einstiegsmöglichkeiten und Traineeprogramme erschöpfen sich lange nicht in den offensichtlichen Forschungs- und Entwicklungsabteilungen. Natürlich wird man Trainees mit technischer Ausbildung vorwiegend in Bereichen wie Entwicklung, Planung und Fertigung finden, aber auch in praktisch allen anderen Unternehmensbereichen werden fähige Ingenieure gesucht. So z. B. in der IT, Logistik, Vertrieb, Marketing, Konstruktion, Controlling oder im Management.

Für die Unternehmen spielen die Ingenieure bei der Besetzung von Traineejobs eine wichtige Rolle. Immerhin sind in einer Studie von Konegen-Grenier die Ingenieure die zweithäufigst gesuchte Studienfachrichtung für Traineeprogramme. 74 von 100 in der Studie befragten Unternehmen sind regelmäßig auf der Suche nach Absolventen mit abgeschlossenem Ingenieurstudium für Ihre Traineeprogramme. Dies wir nur von der Suche nach Absolventen der Wirtschaftswissenschaften getoppt. Hier sind es überhaupt nur 6% der befragten Unternehmen, die keinen Bedarf haben. Die Studie ist allerdings von 1999 und es ist daher gut möglich, dass sich die Zahlen etwas verschoben haben. Die grundlegende Richtung wird aber sicherlich noch dieselbe sein.

Anforderungen an Ingenieure - Was wird von den zukünftigen Ingenieur-Trainees erwartet?

Zu den Standards, die in praktisch jeder Stellenanzeige zu finden sind, gehören: analytisches Denken, gute theoretische und anwendungsorientierte Fachkenntnisse, ein fundiertes Fachwissen und eine gute technische Allgemeinbildung. Ingenieure sollen Lösungen für Fragen oder Probleme finden, die auf Basis der Möglichkeiten, der Gegebenheiten und Anforderungen die bestmögliche Alternative darstellen. Da hier oftmals neue Wege beschritten werden, ist es nicht verwunderlich, dass aus der Gruppe der Ingenieure die meisten Erfindungen kommen.

Doch welche Anforderungen werden in der Stellenanzeige daraus? Einige Beispiele aus der Praxis:

Beispiel 1: Traineeprogramm bei der ThyssenKrupp Presta AG

Die ThyssenKrupp Presta AG erwartet für das Traineeprogramm Berechnungsingenieur z. B. ein abgeschlossenes Maschinenbaustudium, Kenntnisse im Fachgebiet im Rahmen von Praktika und/oder Diplomarbeit, Erfahrungen mit CAE Programmen (Ansys, Nastran, LS-Dyna, Hypermesh, etc.), sehr gute Kenntnisse im Bereich der Strukturmechanik  und natürlich: sehr gute Englischkenntnisse. Dafür ist der Trainee beteiligt an der Grundlagenentwicklung mit Hilfe numerischer Methoden, Bauteilauslegung bzw. Systembewertung in folgenden z. -B. in der Fahrzeugsicherheit, Optimierung und Verbesserung der Produkte oder auch Erstellung von CAE Modellen für Kunden. Die Trainees erwartet also ein breites Feld an Aufgaben.

Beispiel 2: Ingenieur-Trainee-Programm CAReer bei Dailmer

Auch Daimler sucht für sein Traineeprogramm CAReer Ingenieure in rauen Mengen und für die verschiedensten Bereiche. Ein Beispiel aus dem Feld Instandhaltung Montage & IH Betrieb bei Daimler Trucks. Hier werden Projektingenieure gesucht, die Projekte planen, Termin koordinieren und die Kommunikation sicher stellten. Außerdem gehören vorbereitenden Tätigkeiten zur Inbetriebnahme neuer Montagelinien zum Aufgabenportfolio der CAReer-Trainees in diesem Bereich. Dafür erwartet Daimler ein Studium der Fachrichtung Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik oder Wirtschaftsingenieurwesen mit einem überdurchschnittlichen Abschluss, Praktika oder erste Berufstätigkeit im Schwerpunktfeld der ausgeschriebenen Tätigkeit und als kleines Bonbon zur Verbesserung der eigenen Chancen gegen die akademische Konkurrenz: eine technische Berufsausbildung. Auch hier gehört verhandlungssicheres Englisch zum guten Ton.

Beispiel 3: Internationales technisches Traineeprogramm bei Leoni

50.000 Mitarbeiter in 36 verschiedenen Ländern sind kein schlechter Ausgangspunkt für ein internationales technisches Traineeprogramm. Leoni bietet Ingenieuren ein zwölfmonatiges Traineeprogramm mit Einsatz in verschiedenen technischen Bereichen (z. B. Entwicklung, Produktion, technischer Einkauf, technischer Vertrieb, IT, ...) und der Gewissheit bei Projekten mit den verschiedensten bekannten Automobilherstellern zusammenzuarbeiten. Darunter BMW, Mercedes Benz, Audi/VW, GM oder Porsche - natürlich auch im Ausland. Im Gegenzug erwartet Leoni von den Bewerbern für den Traineejob einen überdurchschnittlichen Studienabschluss im Bereich des (Wirtschafts-)Ingenieurwesens, erste Praxiserfahrung, ein hohes Maß an analytischem Denken, Teamgeist, Kommunikations- und Durchsetzungsvermögen und gerne auch erste internationale Erfahrungen. Unnötig zu erwähnen, dass hier neben exzellenten Englischkenntnissen weitere Sprachkenntnisse einen Vorteil versprechen.

Trainee-Gehalt von Ingenieuren

Ingenieure führen die Gehaltsriege der Berufseinsteiger an. In 2012 liegt der Median in den Bereich Forschung und Entwicklung und Fertigung bei 43.500,- bzw. 44.000,-€ pro Jahr. Damit liegt man in diesen typischen Ingenieursbereichen gute 5% über dem Durchschnitt von 42.000,-€.

Auch im Vergleich zum Jahr 2010 hat sich einiges getan. Hier lag der Median noch bei 41.000,-€. Das bedeutet, das 50% der Einsteiger in diesem Bereich mehr als 41.000,-€ pro Jahr verdienen und 50% weniger. Das obere Quartil in 2012 für den Bereich Fertigung liegt bei 47.000,-€, das untere bei 40.000,-€. Das bedeutet wiederrum, das 50% aller Einsteiger in diesem Bereich mit einem Betrag innerhalb dieser Spanne vergütet werden. Mit einem Abschlag von etwa 5% lassen sich diese Zahlen normalerweise auch auf Traineeprogramm übertragen.

Ingenieure verdienen damit durchschnittlich 32% mehr als Geisteswissenschaftler und immerhin noch knapp 10% mehr als Wirtschaftswissenschaftler in Traineeprogrammen. Allerdings darf man nicht vergessen, dass es zahlreiche Einflussfaktoren auf die Höhe der Vergütung und der Gehälter von Trainees gibt. Hier spielen die Branche, die geographische Lage des Arbeitsplatzes, die Betriebsgröße und auch persönliche Faktoren eine wichtige Rolle. Mehr dazu in der Gehaltsstudie von 2012.

Median verschiedener Trainee-Gehälter

Trainee-Gehälter nach Branchen aus dem Jahr 2012 (Alma Mater-Gehaltsstudie)

Fertigung 44.000,-€
Forschung & Entwicklung 43.500,-€
Einkauf 42.000,-€
Vertrieb 42.000,-€
Finanzwesen, Controlling 42.000,-€
IT-Bereich 41.000,-€
Marketing 40.000,-€

Trainee-Gehälter nach Fachrichtungen aus dem Jahr 2010:

Ingenieure: 41.000,-€
IT: 39.800,-€
Geisteswissenschaftler: 28.200,-€
Wirtschaftswissenschaftler: 37.500,-€
Naturwissenschaftler: 40.300,-€

Trainee-Gehälter nach Branchen aus dem Jahr 2012 (PersonalMarkt über Staufenbiel.de)

Luft- und Raumfahrtindustrie: 45.112,-€
Automobilindustrie: 37.300,-€
Stahlindustrie: 42.899,-€
Anlagenbu: 42.803,-€
Bauindustrie: 45.406,-€
Energiewirtschaft: 43.107,-€

Quellen und weiterführende Informationen:
-Konegen-Grenier, Ch. (1999): Traineeprogramme: Berufsstart für Hochschulabsolventen, Ausgabe 1999/2000. Hrsg. v. Institut der deutschen Wirtschaft Köln. Köln.
-Trainee-Programme für Hochschulabsolventen: Eine Strukturanalyse zur Programmplanung mit einer empirischen Untersuchung zur Identifizierung von Programmtypen
-Alma mater - Gehaltstudie 2010, Einstiegsgehälter von Hochschulabsolventen & Vergütung für Praktika und Abschlussarbeiten, Stuttgart, 2010
-Alma mater - Gehaltstudie 2012

Suchworte zum Thema: